Damen II mit überzeugender Leistung – Spielberichte vom Wochenende

Damen II vs. Grone

Den Beginn des ersten Satzes schienen die VTS-Damen II verschlafen zu haben. Sie gerieten durch starke Aufgaben der Groner Damen schnell in einen 7-Punkte-Rückstand.
Von der Satzmitte an festigten die Gastgeberinnen zwar ihr Spiel und kamen zu guten Aktionen, jedoch reichte es nicht mehr zum Satzgewinn. Den ersten Duchgang entschied der MTV Grone ll mit 25:22 für sich.
Im 2. Satz drehten die Südharzerinnen den Spieß um. Sie schlugen sichere Aufgaben, die den Uni-Städterinnen einen wirkungsvollen Spielaufbau unmöglich machten. Viele Punkte machten vor allem Steffi Freckmann und Kristin Kranisch. Mit 25:14 wurde der Satz gewonnen.

Satz 3 verlief bis zum 12:12 recht ausgeglichen, dann setzten sich die VTS-Damen wieder durch klug platzierte Aufgaben und wuchtige Angriffe durch. Das Erbebnis war ein 25:17-Sieg. 
Im 4. Satz liefen die Gastgeberinnen zur Höchstform auf. Über 12:5 und 20:7-Führungen beendeten sie den Satz mit 25:10.
 
Trainer W. Richters sprach allen Spielerinnen nach dem Spiel ein dickes Lob ais, zumal der MTV Grone II auf Platz 2 der Bezirksliga rangiert. Besonders hoch bewertete er die Leistung von Hannah Krispin, der jüngsten Spielerin im Team, und Kristin Kranisch.
 

Damen II vs. Weende

Tuspo Weende V, der Tabellenführer, präsentierte sich als junges, aber gut eingespieltes Team. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem aber die VTS-Damen nicht an die Leistungen der ersten Auseinandersetzung anknüpfen konnten. Weende gewann den Satz mit 25:20.
Die Krise setzte sich bei den Südharzerinnen im nächsten Satz fort. Die Spielerinnen wirkten ausgelaugt und nicht mehr wach. Mit 14:25 wurde der Satz abgegeben und die Gesichter wurde länger und länger.
In Satz 3 lag man schon mit 7:13 zurück, dann erfolgte jedoch ein Aufbäumen. Alle Spielerinnen kämpften um jeden Ball, Angriff, Block und Aufschläge funktionierten. Bei 20:20 war der Ausgleich erreicht, das Ergebnis lautete 25:23 für VTS.
Die Gastgeberinnen setzten im 4. Satz ihr starkes Spiel fort. Die Zuschauer sahen gute Aktionen der Mannschaft, die sich eine Führung von 18:9 erspielte. Weende konnte noch einige Punkte aufholen, der Satz ging jedoch mit 25:18 an die Südharzerinnen.
Im Entscheidungssatz wurde den Zuschauer ein hochklassiges Bezirksligaspiel geboten. Keiner Mannschaft gelang eine Führung mit mehr als zwei Punkten. Südharz hatte beim Stand von 14:13 Matchball, konnte den jedoch nicht verwerten. Der Satz wurde mit 14:16 verloren und damit leider auch das Spiel mit 2:3.
 
Trainer und Mannschaft waren sich nach den Spielen einig, dass die heute gezeigte Leistung die stärkste in dieser Saison und vermutlich auch in der letzen Saison war. 
Für VTS II spielten: Frederike Richter, Hannah Krispin, Julia Rhode, Steffi Freckmann, Frederike Killig, Kim Feistner, Kristin Kranisch, Anna Döbrich, Lara Melching
 

Damen IV

Die Damen IV verlor beide Spiele gegen TVG Gieboldehausen und SG Lenglern deutlich, zeigte aber gegen SG Lenglern eine Leistungssteigerung. Betreuerin Lea Krispin lobte, dass nur wenige Aufschläge das gegnerische Feld verfehlten. Sie freute sich über die Einsatzbereitschaft der Spielerinnen, die wissen, dass sie in ihrer ersten Saison im Punktspielbetrieb vor allem lernen müssen.
Die jungen Mädchen stecken Niederlagen weg, ohne den Spaß am Volleyball zu verlieren.
Für VTS lV spielten:D. Al-Dalati, J. Ahrens, H. Hofemann, L. Kirchner, E. Köchermann, A. Steinecke, E. Tolsdorf, C. Zampieri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.