Landesliga-Damen verlieren

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten MTV Braunschweig II sahen die zweiten VTS-Damen in der Landesliga in den ersten beiden Sätzen nicht gut aus. Ihnen gelangen Annahme und Abwehr nicht oder nur sehr ungenau, so dass die Zuspielerinnen ihre Kolleginnen auf den Angreiferpositionen nicht in Szene setzen konnten. Mit 15:25 und 10:25 gingen die Sätze klar verloren.

Im dritten Durchgang wendete sich das Blatt. Die Südharzerinnen spielten konzentrierter und gingen durch gute Aufschläge und einen genaueren Spielaufbau in Führung. Besonders die Mittelangreiferinnen Leslie Reich und Carolin Scheer versenkten mit Angriffen und Blockaktionen Bälle im gegnerischen Feld. Hannah Krispin sammelte zudem erste Erfahrungen als Zuspielerin (25:21). Im vierten Satz konnte die VTS-Reserve nur bis zum 10:10 mithalten, dann setzten sich die Gastgeberinnen aus Braunschweig doch noch klar durch (12:25). „Hoffnung für die nächsten Spiele machte die Leistung im dritten Satz, die zeigt, dass sich die Mannschaft sich in der Landesliga nicht aufgegeben hat“, sagte Trainer Winni Richters. VTS II: H. Krispin, Rohrmann, Apel, Killig, Reich, Scheer, Melching, Kellner.

Quelle: Harz Kurier vom 19.11.2019 (rk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.