U18-Mädchen des VTS verlieren knapp

Das Team spielt bei Regionsmeisterschaft.

Gieboldehausen. Am vergangenen Sonntag traten die U18-Mädchen des VT Südharz bei den Regionsmeisterschaften in Gieboldehausen an. Zusammengesetzt aus Spielerinnen der zweiten, dritten und vierten Mannschaft war man mangels Teilnehmern zwar schon für die nächste Runde qualifiziert, dennoch war der Anspruch natürlich, das Spiel gegen den Gastgeber zu gewinnen.

In dieser Team-Konstellation war für das VTS nur ein gemeinsames Training möglich, so dass noch einige Abstimmungsschwierigkeiten auf dem Feld herrschten. Trotzdem haben sich die Damen sehr gut verkauft, allerdings fehlte manchmal das nötige Quäntchen Glück. Lea Zietz, die ihr erstes Spiel als Zuspielerin absolvierte, hat sich sehr gut eingefügt, benötigt aber natürlich noch ein wenig Routine auf der neuen Position und mit dem Spielsystem. „Das sind alles Dinge, die bis zu den Bezirksmeisterschaften nächstes Jahr angegangen werden“, berichtete Trainer Boris Kühne.

Am Ende stand für die Südharzerinnen eine knappe 1:2-Niederlage zu Buche. Der erste Satz ging knapp verloren, der zweite wurde knapp gewonnen. Im dritten Satz lag man zwischenzeitlich schon mit sechs Punkten zurück, kam zwar nochmal etwas ran, schaffte aber nicht mehr die Wende. VTS: L. Zietz, C. Scheer, D. Santo, M. Ludewig, L. M. Lohrengel, H. Krispin, M. Klaproth, L. Bänsch.

Quelle: Harz Kurier (rk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.