Die zweite Mannschaft des VT Südharz bleibt weiter sieglos

Landesliga-Aufsteigerinnen unterliegen vor heimischer Kulisse doppelt.

(08.02.2020) Herzberg. Wenig Grund zum Feiern hatten die Volleyball-Mannschaften des VT Südharz bei ihren Heimspielen. Nur den vierten Damen gelang ein Sieg, die weiteren Begegnungen gingen durch die Bank verloren.

In der Landesliga mussten sich die zweiten Damen des VTS zweimal deutlich mit 0:3 geschlagen geben und warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen Tuspo Weende II hatte sich der Aufsteiger eigentlich eine kleine Chance ausgerechnet, war dann aber deutlich unterlegen. Die Satzergebnisse von 9:25, 7:25 und 13:25 sprechen eine deutliche Sprache.

Nicht viel besser lief es in der zweiten Begegnung gegen den Wolfenbüttler VC. Auch diese Partie ging glatt mit 0:3 verloren, diesmal lauteten die Satzergebnisse 13:25, 6:25 und 14:25. Auch wenn rechnerisch noch eine Chance besteht, der direkte Wiederabstieg dürfte für die VTS-Reserve nicht mehr zu verhindern sein. VTS II: Krone, Wohlert, Rohrmann, Apel, Killig, Reich, Zyla, Ammersdörfer, Kellner.

Quelle: Harz Kurier (Von Robert Koch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.