Zwei Niederlagen, ein Punkt

(08.02.2020) Ebenfalls zwei Niederlagen mussten die dritten VTS-Damen in der Bezirksliga einstecken, konnten aber zumindest einen Punkt auf dem Konto verbuchen. Gegen die TG Münden II unterlagen die Südharzerinnen, die nur sieben Spielerinnen aufbieten konnten, zunächst mit 0:3. Im ersten Satz hatten die Gastgeberinnen lange geführt, bis zum 21:18 sah alles gut aus. Dann jedoch gelang kein Punktgewinn mehr (21:25). Den Schwung nahm Münden mit in den zweiten Durchgang, erst in der Schlussphase waren die VTS-Damen wieder im Spiel (15:25). Im dritten Satz blieb es lange eng, die Führung wechselte hin und her. Am Satzende hatte Münden den längeren Atem (21:25).

Gegen das Schlusslicht Tuspo Weende V gerieten die Südharzerinnen mit 0:2 in Rückstand (22:25, 18:25), entdeckten dann aber ihr Kämpferherz und glichen aus (25:15, 25:21). Im Tiebreak leisteten sich die VTS-Damen einen 0:4-Fehlstart, der am Ende ausschlaggebend war (13:15). VTS III: M. Klaproth, Seidel, Rohland, Bosse, Koch, L. Klaproth, Bähnsch.

Quelle: Harz Kurier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.