Die Teams des VT-Südharz sind im Einsatz

Die vierten Damen siegen im Vereinsduell

(29.02.2020) Herzberg. Neben den ersten Damen waren am Wochenende auch alle weiteren Volleyballteams des VT Südharz im Einsatz.
In der kleinen OBS-Halle unterlagen die fünften Damen im Bezirksklassen-Derby ihren Vereinskolleginnen der vierten Damen mit 1:3. Weiterlesen

Die vierten Damen fahren Sieg ein

(08.02.2020) In der Bezirksklasse konnten die vierten Damen zumindest ein Spiel gewinnen. Zunächst erwies sich jedoch der souveräne Spitzenreiter DJK Kolping Northeim beim 0:3 (11:25, 5:25, 13:25) doch als eine Nummer zu groß für das junge VTS-Team. Besser konnte das Ergebnis anschließend gegen Tuspo Weende VI gestaltet werden. Diesmal waren die Südharzerinnen das klar überlegene Team, mit 25:6 wurde der erste Satz gewonnen. Auch der zweite Durchgang war eine klare Angelegenheit, diesmal lautete das Ergebnis 25:11. Im dritten Abschnitt verlief die Partie etwas knapper, nach einem 14:14-Zwischenstand setzte sich das VTS-Team dann aber ab (25:18). VTS IV: Zietz, Murdoch, Papenfuß, Kirchner, Al-Dalati, Jorgji, Wemheuer, Börner, Köchermann.

Quelle: Harz Kurier

Vierte Damen des VTS siegen in Northeim

Südharzerinnen setzen sich mit 3:2 durch.

(24.11.19) Northeim Mit einem Auswärtssieg haben sich die Volleyballerinnen des VT Südharz IV aus dem Jahr verabschiedet. In der Bezirksliga (Bezirksklasse Anm.d.V.) setzten sich die Südharzerinnen mit 3:2 beim DJK Kolping Northeim II durch und kletterten in der Tabelle bis auf Rang drei. Weiterlesen

Die vierte Damen musste am Sonntag ran

Für die vierten Damen war der Tabellenzweite der Bezirksklasse, der DSC Dransfeld, am Sonntag ein zu starker Gegner. Die VTS-Mädchen, die von Emma Fahl und Leona Moritz aus der fünften Mannschaft hervorragend unterstützt wurden, unterlagen in drei Sätzen mit 18:25, 22:25 und 20:25. Besser lief es gegen die junge Mannschaft von DJK Northeim II. Die VTS-Mädchen hatten zum Satzende immer die Nase vorn und siegten mit 25:20, 25:21 und 25:20.

Quelle: Harz Kurier vom 26.11.2019 (rk)