Vorschau auf das Wochenende

Am Samstag spielt die Damen ll des VTS in der Mahnte-Halle. Erster Gegner ist ab 15.00 die SG Bodensee/Nesselröden, gegen die es schon viele spannende Spiele gab, meist mit einem Erfolg für das VTS. Ob das am Wochenende auch so sein wird, hängt von der Mannschaftszusammensetzung und der Tagesform ab. Nesselröden ist am ersten Spieltag mit einem 3:0 – Sieg gegen Northeim und einer 2:3-Niederlagen gegen Hann. Münden in die Saison gestartet. Zweiter Gegner ist TWG Göttingen, die bisher als MTV Grone spielte. Das Team verlor am letzten Wochenende mit 0:3 gegen SG Lenglern.

Es wird spannende Spiele geben, zumal auch der 1. VC Pöhlde Punktspiele in der Mahnte-Halle austrägt. Die Spiele des VCP werden verschoben, weil ein Spieler eines gegnerischen Teams unter Quarantäne steht.

Die Damen III spielen Samstag ab 15.00 in Gieboldehausen und wollen dort ihre Chancen nutzen. Die Gastgeber haben das erste Spiel gegen Lenglern mit 2:3 verloren.

Die Damen I reist nach Langenhagen.

Städtische Hallen bleiben doch zu

Die städtische Hallen bleiben bis zum Ende der Sommerferien gesperrt. Einzig das Gymnasium Herzberg darf genutzt werden, natürlich nur unter Beachtung von Hygienevorschriften. Wie es mit den kreiseigenen Hallen aussieht ist uns noch nicht bekannt. Die Spieler werden von den Trainern informiert sobald es Neuigkeiten gibt bzw. wie der Trainingsbetrieb weitergeführt wird.

Update 7. Juni: Das DGH in Hattorf ist nutzbar. Die Trainer werden die Gruppen informieren wann trainiert wird und was zu beachten ist.

Volleyballwochenende in der Mahntes-Sporthalle

Am Samstag tragen die 2. und die 4. Damen in der Mahntesporthalle ab 15.00 Uhr ihre Punktspiele aus.

Die 2. Damen erwartet mit dem MTV Grone II und Tuspo Weende V die Spitzenteams der Bezirksliga.

In der Damen II vollzieht sich zurzeit ein Umbruch. Mit Natalie Cordes und Leslie Reich stehen am Wochenende zwei Spielerinnen nicht mehr zur Verfügung, da sie für mehrere Monate ins Ausland gehen. Kristin Kranisch bestreitet ihre letzten Spiele, da sie ihren Arbeitsplatz ebenfalls bis zum Saisonende ins Ausland verlagert hat. Dafür stößt mit Frederike Richter eine neue Mitspielerin auf der Mittelposition zur Mannschaft. Man muss abwarten, wie die Damen die Veränderungen verarbeiten können. Wenn sie zur Topform auflaufen, sind auch gegen Spitzenteams der Bezirksliga durchaus Siege im Bereich des Möglichen.

Die jungen Mädchen der 4. Mannschaften treten auf dem Nachbarfeld in der Bezirksklasse gegen TVG Gieboldehausen und SG Lenglern an. Sie wollen möglichst viele Spielzüge für sich entscheiden und hoffen auf den ersten Satzgewinn in ihrer Karriere.

Beide Mannschaften würde sich über Zuschauerunterstützung freuen.

Am Sonntag finden in der Mahnte-Sporthalle die Regionsmeisterschafsten der weiblichen Jugend in den Altersklassen U 18, U 14 und U 12 statt.

Bei der U 18 heißen die Gegner des VTS Tuspo Weende und DSC Dransfeld. Die U 14 muss sich mit TVG Gieboldehausen und ebenfalls Tuspo Weende auseinandersetzen. Die Spiele dieser Altersgruppen beginnen um 10.00 Uhr. Eine Stunde später tragen die U 12 ihr Spiel gegen TVG Gieboldehausen aus.

Alle Mannschafte wollen sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren und werden sich dafür sehr anstrengen. Die Spiele gehen in den Dreierturnieren nur über zwei Sätze und werden um 14.00 Uhr beendet sein.

Auch diese jungen Damen hoffen auf zahlreiche Zuschauerunterstützung.