Damen I des VT Südharz unterliegt mit 1:3

Es war vor dem Spiel fraglich, ob das Team des VT Südharz überhaupt eine spielfähige Mannschaft nach Westercelle würde senden können. Letztlich gelang es aber, allerdings fehlten die Standardzuspielerinnen Sophie Barke und Edlira Komata. Ihre Aufgaben  übernahmen mit Bravour Julia Stump, eigentlich Libera in der  Damen l, und Steffi Freckmann aus der Damen ll.

Der erste Satz ging noch recht deutlich mit 25:15 an Westercelle, doch schon im zweiten Satz spielten sich die Damen aus dem Südharz besser ein und erkämpften schon 20 Punkte. Im 3. Satz traten sie selbstbewusst auf, Aufbauspiel und Block zeigten sich deutlich verbessert. Die Folge war ein klarer 25:12–Erfolg. Der vierte Satz war lange umkämpft, letztlich siegten die Gastgeberinnen mit 25:23 und entschieden somit das dasSpiel mit 3:1 Sätzen bei 87:83 Bällen für sich.

Dennoch kehrten die Damen des VT stolz in den Südharz zurück und fiebern dem Rückspiel in heimischer Halle schon entgegen.

Damen II erkämpfen 3 Punkte gegen SG Nesselröden/Bodensee

Die Bedingungen für das Spiel der VTS-Damen II fgegen die SG Nesselröden/Bodensee waren nicht günstig, da mehrere Stammspielerinnen aus beruflichen, gesundheitlichen und privaten Gründen nicht eingesetzt werden konnten.

So reiste man mit Julia Rhode als Libera und 7 weiteren Damen nach Bilshausen.Im ersten Satz gingen die VTS-Damern äußerst konzentriert zur Sache und überzeugten durch wirkungsvolle Aufschläge. Viele Punkte machten auf diese Weise Natalie Cordes und Hannah Krispin. Auch der Spielaufbau verlief ruhig und erfolgreich. Der Satz ging sicher an die Südharzerinnen. Weiterlesen

VTS-Teams mit Licht und Schatten

Den größten und eindeutigsten Erfolg hatte mit einem 3:0 über TVG Gieboldehausen die Damen lll in der Bezirksklasse zu verbuchen.

Im ersten Satz ging Gieboldehausen in Führung, jedoch konnnten Teresa Bosse und Hannah Krispin durch starke Aufschläge den Ausgleich erzielen.
Die Südharzerinnen bauten ihr Spiel gut und sicher auf und zeigten erfolgreiche Blockaktionen gegen verhältnismäßig harmlose gegnerischbe Angriffe.
Die Sätze 1 und 2 wurden mit   jeweils 25:22 relativ sicher gewonnen, auch dadurch, dass das Team von Christoph Bosse in einer starken Aufstellung ins Feld geschickt wurde.
Im 3. Satz wurde es nach einer anfangs sicheren Führung noch einmal knapp, jedoch konnten die VTS-Mädchen auch diesen Satz (30:28) für sich entscheiden.

Weiterlesen

VTS Damen III – Regionspokal am 02.09. in Dransfeld

Mit insgesamt 14 Spielerinnen war das junge Team zum Pokalturnier gereist, einige von ihnen werden diese Saison erstmals im Spielbetrieb eingesetzt. Daher musste sich das Team, das von Lea Krispin als Interimscoach betreut wurde, erstmal finden zu Beginn des Turniers. Trotzdem gab es einen klaren 2:0-Sieg (25:20, 25:18) gegen den Ligagegner TVG Gieboldehausen, bei dem man in 2 Wochen in die neue Punktspielsaison startet. Weiterlesen

Start in die neue Saison 2017/2018

Wir gehen in diesem Jahr mit 4 Mannschaften an den Start. Alle Teams haben sich so gut wie möglich vorbereitet. Die Damen I hat im August ein Trainingswochenende durchgeführt.

Die Vorbereitung aller Mannschaften leidet etwas unter Verletzungen, Urlaubsreisen und beruflichen Verpflichtungen. Man darf also gespannt sein, wie es laufen wird. Weiterlesen

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

Hiermit lade ich alle Mitglieder des Volleyballteam Südharz und die Vorstände der Stammvereine 1. VC Pöhlde, TVG Hattorf und MTV Herzberg zur Jahreshauptversammlung des VT Südharz ein.

Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 09. August 2017 um 19.00 Uhr

Ort: Gasthaus zum Schrägen in Pöhlde

Tagesordnung:

TOP 1:​​ Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der ​​​Beschlussfähigkeit
TOP 2:​​ Anträge zur Tagesordnung
TOP 3:​​ Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung vom 09.09.2015
TOP 4:​​ Jahresberichte der Vorstandsmitglieder
TOP 5:​​ Aussprache zu den Berichten
TOP 6:​​ Bericht der Kassenprüfer
TOP 7: ​Entlastung des Vorstandes
TOP 8:​​ Neuwahlen
– 1. Vorsitzende/r
– 2. Vorsitzende/r
– Kassenwart/in
– Spielwart/in
– Schriftwart/in
TOP 9:​ ​Ausblick auf die Saison 2017/18 (Finanzen, Ziele)
TOP 10:​ Verschiedenes

Mit freundlichem Gruß
Winni Richters

Volleyball-Team Südharz
Wilfried Richters (1. Vorsitzender) Agnes-Miegel-Str. 8 ,
Tel.:05521 3620 Handy: 0171 7119779 Mail: richterswilfried@aol.com

 

3. Platz bei Nordwestdeutschen Meisterschaften im Volleyball für VT Südharz

U 13 in Oldenburg sehr erfolgreich

Mit großen Erwartungen waren die jungen Damen aus dem Südharz am letzten Wochenende nach Oldenburg gereist. In der Vorrunde trafen sie auf den Gastgeber Oldenburg und BTS Neustadt Bremen. Beide Spiele  gewannen die VTS-Mädchen überzeugend.Gegen Oldenburg lauteten die Satzergebnisse 25: 12 und 25:17, gegen Bremen 25:8 und 25:17.

Voller Motivatioin trat das Team im Überkreuzvergleich gegen Bad Pyrmont an und zeigte sich auch hier als das technisch und taktisch überlegene Team. Mit 25:15 und 25:18 erreichte man problemlos die Endrunde, in der es um die Plätze 1 – 3 ging und beide Gegner wie zu erwarten aus dem Bereich Weser/Ems stammten.

Gegen den Turnierfavoriten SCU Emlichheim starteten die Südharzerinnen mutig und entschieden den ersten Satz mit 25:20 für sich. Auch im 2. Satz führten sie und hatten sogar einen Matchball, den sie aber leider nicht verwerten konnten. Der Satz ging knapp mit 25:27 verloren. Die Mädchen versuchten die Enttäuschuing im Entscheidungssatz abzulegen, verloren aber mit 11:15.

Im 3. Spiel ohne Pause gegen Raspo Lathen zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf. Den ersten Satz gewann das Team von Barbara Barke mit 26:24, verlor aber den zweiten mit 16:25. Den Entscheidungssatz holten sich dann die Mädchen aus Lathen knapp mit 15:13.

Der 3. Platz, Emlichheim entschied das Turnier für sich, ist für die Nachwuchsspielerinnen des VT Südharz ein großer Erfolg. Sie haben bewiesen, dass sie an die Leistungen der Mädchen aus den Volleybalhochburgen aus Weser/Ems anknüpfen können.

Hintere Reihe von links:Caroline Scheer, Franka Barke, Catharina Ristock, Trainerin Barbara Barke

Vordere Reihe von links: Leona Moritz, Jette Zietz, Emma Fahl