U20 holen zweiten Platz bei den Bezirksmeisterschaften

Am frühen Sonntagmorgen starteten die U 20 des VTS zur 90-minütigen Anreise nach Meinersen im Norden des Bezirks Braunschweig.

Im ersten Vorrrundenspiel war mit VSG Aller-Oker 1 der Gastgeber der erste Gegner. Die VTS-Mädchen fanden schnell ins Spiel und ließen die starken Angreiferinnen der gegnerischen Mannschaft nicht ins Spiel kommen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung entschieden sie beide Sätze mit 25:21 für sich. Der nächste Gegner, VSG Wipshausen/Stederdorf hatte den Südharzerinnen wenig Gegenwehr zu bieten. Mit 25:12 und 25:2 fiel der Sieg sehr deutlich aus.

Damit war man in der Vorrunde Gruppensieger und trat im Überkreuzspiel gegen Wolfenbüttel an. Das Zusammenspiel zwischen den VTS-Damen, die aus drei verschiedenen Mannschaften kamen, lief immer besser zusammen. Das Spiel wurde mit 25:20 und 25:12 gewonnen und es ging jetzt um die Plätze 1 – 3.

In einem Spiel auf sehr hohem Niveau gewannen die Südharzerinnen den ersten Satz gegen HannMünden mit 25:18, musste sich im 2. Durchgang nach langer Führung aber mit 25:27 geschlagen geben. Den Entscheidungssatz entschieden die Südharzerinnen nach deutlicher Führung beim Seitenwechsel dann knapp mit 15:13 für sich.

Gegen Weende schlug Marie-Theres Fahl eine lange Serie von Aufschlägen, die von den Weendern nicht kontrolliert werden konnten. Erst nach einem 1: 16-Rückstand kamen sie noch zu einigen Punkten und unterlagen 8:25. Die sehr ausgeglichen besetzte Weender Mannschaft besann sich im 2. Satz auf ihre Fähigkeiten und siegten mit 25:17. Nun musste der 3. Satz die Entscheidung bringen. Die VTS-Mannschaft war nur mit 8 Spielerinnen angereist und es zeigten sich erste Ermüdungserscheinungen. So musste Trainer W. Richters Zuspielerin Lara Melching, die Rückenprobleme hatte, durch Marlena Ludewig, die eigentlich Angreiferin ist, ersetzen und das Spiel umbauen. Obwohl alle Damen viel Einsatz zeigten, war ein 6:15-Verlust nicht zu vermeiden.

Beim Start am frühen Morgen hat niemand der Beteiligten mit einem so erfolgreichen Abschneiden gerechnet. Immerhin bedeutet die gezeigte Leistung Platz 2 hinter Tuspo Weende und berechtigt zur Teilnahme an den Nordwestdeutschen Meisterschaften am 14. und 15. April.
Die Qualität des Volleyballs im südlichen Teil des Bezirks Braunschweig wird noch durch den 3. Platz von HannMünden unterstrichen.

Für VT Südharz spielten: Teresa Bosse, Marie-Theres Fahl, Amelie Knocke, Lea Krispin, Marlena Ludewig, Lara Melching, Julia Rhode, Amelie Seidel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.