Damen III zum Saisonabschluß mit Licht und Schatten

Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 am 24. Februar konnte die 3. Mannschaft des VTS einen 3:1-Sieg gegen die SG Lenglern feiern, im zweiten Spiel verloren sie allerdings gegen den TVG Gieboldehausen mit 2:3.

Da das Team nach dem letzten Spieltag bereits als Meister und Aufsteiger feststand, nutzte Trainer Christoph Bosse die Gelegenheit den Spielerinnen die im Verlauf der Saison weniger zum Einsatz gekommen waren Einsatzzeit zu verschaffen. So zeigte Marlena Ludewig eine gute Leistung im Mittelblock und Anne Marie Steinicke, die für Hannah Krispin ins Team gerutscht war, konnte sich für weitere Einsätze empfehlen.

Im ersten Satz, der sehr ausgeglichen verlief, reichten den Südharzerinnen 3 Satzbälle am Ende nicht aus. Trotz einer 24:21 Führung ging der Satz mit 24:26 verloren. Im zweiten Satz das gleiche Bild, keins der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Diesmal hatten die VTS-Damen aber das glücklichere Ende für sich und konnten mit 25:23 den Satzausgleich erzielen. In den nächsten beiden Sätzen liessen die jungen Damen dann nichts mehr anbrennen und siegten verdient mit 25:15 und 25:19. Durch eine mannschaftliche geschlossene Leistung war dieser Sieg am Ende ungefährdet und verdient.

Das Spiel gegen die Nachbarn aus Gieboldehausen verlief ähnlich ausgeglichen. Zu Beginn konnten die Heimmannschaft den Schwung des ersten Spiels mitnehmen und den ersten Satz ungefährdet mit 25:15 gewinnen. Doch wer nun an einen leichten Sieg geglaubt hatte, der sah sich im 2. Satz getäuscht. 20:25 hieß es am Ende und dabei konnten die Eichsfelderinnen immer wieder mit geschickt und gezielt gepritschten Angriffen die Südharzerinnen ausspielen. Satz drei sah dann wiederum die VTS-Sechs von Beginn an in Front, die sich nun etwas besser auf die Angriffe der Gegnerinnen eingestellt hatte. 25:19 war das Satzergebnis. Im vierten Satz konnten die TVG-Mädchen den Spieß abermals umdrehen und siegten ungefährdet mit 25:17, der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Im inzwischen neunten Satz des Spieltags machte sich bei den jungen Damen vom VTS ein leichter Kräfteverschleiß bemerkbar und die Durchschlagskraft im Angriff ließ immer mehr nach. Zum Seitenwechsel lagen sie bereits mit 3:8 zurück, und auch ein kurzes Aufbäumen kurz vor Ende des Satzes nütze nichts mehr. Mit 10:15 ging der Satz an die Gegnerinnen und das letzte Spiel der Saison mit 2:3 verloren.

Mit insgesamt nur 2 Niederlagen aus 10 Saisonspielen – beide denkbar knapp im Tie-Break – steigt die dritte Damenmannschaft des VTS bereits nach der zweiten Saison im Erwachsenenspielbetrieb souverän in die Bezirksliga auf. Dort müssen sich die Spielerinnen in der neuen Saison dann beweisen und versuchen die Klasse zu halten. Zum Ende bedankte sich die Mannschaft bei Ihren zahlreichen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung.

VTS: Lotta Bähnsch, Sophie Braun, Alina Nordmann, Lea Lohrengel, Teresa Bosse, Jana Rohland, Marie Fahl, Amelie Seidel, Anne Marie Steinicke, Sarah Koch, Marlena Ludewig, Malin Klapproth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.