VTS-Reserve unterliegt doppelt

Landesliga-Damen der Südharzerinnen warten noch auf den ersten Sieg.

Herzberg. Neben den ersten Damen waren am Wochenende auch alle weiteren Mannschaften des VT Südharz im Einsatz – mit unterschiedlichem Erfolg.

Für die zweiten Damen zerschlug sich beim Heimspieltag in der Landesliga der Wunsch, den ersten Sieg der Saison gegen Tuspo Weende II einzufahren, schon im ersten Satz Ein Rückstand von zehn Punkten nach vielen fehlerhaften Annahmen wurde zwar fast aufgeholt, der Satz ging aber mit 21:25 an die Gäste. Im zweiten Satz agierten die Südharzerinnen dynamischer und führte mit 13:10, konnte die Leistung aber nicht halten und unterlagen mit 18:25. Im dritten Durchgang schien sich das Team mit der Niederlage abgefunden zu haben, ohne große Gegenwehr unterlag man 16:25.

Gegen den Tabellenführer MTV Grone spielte die VTS-Reserve unbeschwert auf und zeigte ihr Können. Bis zum 15:15 hielt man mit, dann siegten die Göttingerinnen mit 23:25. Im zweiten Satz wurde es dann deutlicher (13:25), Durchgang drei ging ohne nennenswerte Gegenwehr mit 6:25 verloren. VTS II: H. Krispin, Rohrmann, Apel, Killig, Reich, Scheer, Melching, Kellner.

Quelle: Harz Kurier vom 26.11.2019 (rk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.