Damen II des VT Südharz starten mit Ehrgeiz in die neue Saison

Nach einem umkämpften Match unterliegt der VTS II mit 3:2 bei der SG Lenglern

Am vergangenen Samstag bestritten die Spielerinnen des VTS II ihr erstes Spiel der neuen Saison bei der SG Lenglern. Dabei traten die Spielerinnen nicht nur in neuer Form mit einigen Neuzugängen auf, sondern auch mit einem neuen Trainer. Seit mehreren Monaten teilt sich Seyedali Sadatiseyedmahalleh mit Wilfried Richter das Training der VTS-Damen II und coacht die Mannschaft bei den Spieltagen.


Beim ersten Saisonspiel kam es zu einem holprigen Start für das südharzer Team. Durch starke Angaben der Gegner fiel es den Spielerinnen schwer ins Spiel einzusteigen. Die Annahme war unsicher, ein Spielaufbau erfolgte kaum und so ging der erste Satz mit 25:14 Punkten an die Gegner. Im zweiten und dritten Satz fand das Team besser ins Spiel, baute die Spielzüge durch eine sichere Annahme auf und punktete durch gezielte Angriffe. Das Zusammenspiel verbesserte sich und das Team kämpfte um jeden Punkt. Durch starke Angabenserien von Leslie Reich und Muriel Vollmer gewann die Mannschaft an Motivation und Spielfreude. Der 2. und 3. Sätze gingen mit 15:25 und 18:25 Punkten deutlich an die Südharzerinnen. Im vierten Satz ließ die Konzentration leider wieder nach. Es wurde weiter um jeden Punkt gekämpft, doch der Satz ging knapp mit 25:20 Punkten an die SGL. Im fünften Satz führten die Südharzerinnen zunächst mit 0:4 Punkten. Durch erneut gute Angaben der Gegner und zu viele Eigenfehler musste sich das Team am Ende jedoch mit 15:12 Punkten knapp geschlagen geben. In einem hart umkämpften Spiel und einer knappe 3:2 Niederlage nahmen die Südharzerinnen schließlich einen Punkt mit nach Hause.


Trotz langer Trainings- und Spielpausen konnte die Mannschaft zeigen, dass sie an Teamgeist gewonnen hat und stärker zusammengewachsen ist. Auch durch den engagierten Job des neuen Trainers, der mit den Spielerinnen um jeden Punkt jubelte, startet das gesamte Team mit Motivation und Ehrgeiz in die neue Saison. Trotz der knappen Niederlage blicken Trainer und Spielerinnen nun positiv und hochmotiviert auf ihr kommendes Heimspiel, bei dem sie weitere Punkte sammeln wollen.


Für den VTS II spielten Theresa Ammersdörfer, Friederike Killig, Jana Krone, Lara Melching, Leslie Reich, Julia Rohde, Janice Rohrmann und Muriel Vollmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.