Weibliche U14 und U18 Mannschaften gewinnen die Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Sonntag konnten unser Nachwuchs beachtliche Erfolge erzielen. Beide Mannschaften, die U14 und U18, konnten die Bezirksmeisterschaften gewinnen.

U14

Die U-14 Mannschaft hatte in der Gruppenphase nur einen Gegner und besiegte den USC Braunschweig II deutlich mit 2:0.
Im Überkreuzvergleich trafen die von Barbara Barke betreuten Mädchen auf die jungen Damen aus Salzgitter. Auch hier gelang ein ungefährdeter 2:0-Sieg (25:14/25:16).

Die Südharzerinnen überzeugten durch einen sicheren Spielaufbau, den sie gekonnt zu wirkungsvollen Angriffen nutzten.

Bei den Spielen um die Plätze 1 – 3 traf VTS auf USC Braunscheig I und TVG Gieboldehausen. In der Mannschaft des USC spielten mehrere großgewachsene Mädchen mit, vor denen die Gastgeberinnen Achtung hatten. Doch schon nach den ersten Ballwechseln zeigte sich die technische Überlegenheit der Heimmannschaft. Die Sätze wurden mit 25:19 und 25:13 sicher gewonnen.

Gegen TVG Gieboldehausen kam es anfangs zu einigen Unsicherheiten, da man sich erst auf die Spielweise der Gäste einstellen musste. Ein Rückstand im ersten Satz konnte ausgeglichen werden und der Satz wurde mit 25:21 gewonnen.
Im 2. Satz waren die VTS-Mädchen von Beginn an auf der Siegerstraße und siegten ungefährdet mit 25:13.

Somit war die Bezirksmeisterschaft ohne Satzverlust gesichert und man darf gespannt sein auf das Abschneiden bei den Nordwestdeutschen Meisterschaften am 4. und 5. März in Lathen.

Für VTS spielten: Franka Barke, Caroline Scheer, Hanna von Loebenstein, Catharina Ristock und Jette Arends.

U18

Das U 18-Team trat in Ilsede zu den Bezirksmeisterschaften an.

Im ersten Match gelang gegen USC Braunschweig ein 1:1 unentschieden, das auch nach Bällen ausgeglichen endete (52:52)

Im zweiten Spiel hieß der Gegner MTV Astfeld. Hier traten die von Christoph Bosse betreuten Mädchen sicherer auf und siegten sicher mit 2:0. Das bedeutete Platz zwei in der Gruppe.

Man traf auf den Gruppenersten der Gruppe C und musste sich mit den bekannten Konkurrentinnen des Tuspo Weende auseinandersetzen.Das Spiel verlief ausgeglichen, aber in der Endphase durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen auch hektisch. Letztlich siegten die VTS-Damen im 3. Satz mit 15:13 und spielten um die Plätze 1 -3.

Dort entschieden sie die Spiele gegen SG HannMünden mit 2:1 und gegen MTV Salzgitter mit 2:0 für sich.

Der Erfolg ist auf hohe Motivation und eine mannschaftkiche Geschlossenheit zurückzuführen. Die Mädchen und ihr Trainer werden sich auf die Nordwestdeutsche Meisterschaften am 4. und 5. März  in Salzgitter sorgfältig vorbereiten und das südharzer Team würdig vertreten.

Für VTS spielten: Teresa Bosse, Julia Rhode, Amelie Knocke, Alina Nordmann, Anna Döbrich, Marie-Theres Fahl, Lotta Bähnsch, Hanna Krispin, Sarah Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.